Wir beschäftigen uns mit den Vorbereitungen für einen Wiedereinstieg

 

Liebe Mitglieder,

nun ist es schon mehr als 7 Wochen her, dass der Trainingsbetrieb in unserem Club eingestellt werden musste. Ich kann mir gut vorstellen, dass ihr ganz gespannt beobachtet, wann wir alle wieder unser Clubhaus betreten dürfen. Zunächst möchte ich mich bei euch allen dafür bedanken, dass ihr in dieser Zeit solidarisch zum Club gehalten habt und es weiterhin tut.

Meine Vorstandskolleginnen und -kollegen und ich beobachten natürlich genauso aufmerksam, wie sich die Situation entwickelt. In der nächsten Woche erwarte ich, dass sich die Politik auch damit beschäftigt, in welcher Form Lockerungen im Sport möglich sind.

Dass wir allerdings sehr schnell zu einem normalen Sportbetrieb in unserem Clubhaus zurückkommen können, ist ziemlich unwahrscheinlich.

Der Sport versucht, abgestimmt von ganz oben, die Politik zur Lockerung der Beschränkungen zu bewegen. Der Deutsche Olympische Sportbund hat die Landessportbünde und die Fachverbände gebeten, Vorschläge zu unterbreiten, wie in den unterschiedlichen Sportarten ein Trainingsbetrieb wieder möglich sein kann. Auch der Deutsche Tanzsportverband hat dazu einen Vorschlag unterbreitet, um den Sportbetrieb in den Tanzsportvereinen wieder aufzunehmen.

Auf der Basis dieser Vorschläge hat sich der Vorstand am 1. Mai 2020 im Rahmen einer Vorstandssitzung mit diesen Vorschlägen beschäftigt und ausgelotet, wie diese in einen Sportbetrieb in unserem Haus übernommen werden können. Details dazu möchte ich momentan noch nicht bekannt geben, weil noch nicht feststeht, wann und in welcher Form Lockerungen für unseren Sport zu erwarten sind.

Sobald es dazu konkretere Entscheidungen gibt, wird der Vorstand sehr schnell zusammen mit unseren Trainerinnen und Trainern ein Konzept erarbeiten, damit ihr alle wieder in unseren Räumen tanzen könnt.

Bis dahin bitte ich euch noch um etwas Geduld.

Ich wünsche euch allen, dass ihr gut durch diese schwierige Zeit kommt und vor allem, dass ihr und eure Familien und Angehörigen gesund bleibt.

Viele liebe Grüße

Bernd Blaschke
1. Vorsitzender