Neujahrspokale 2019 Nachbericht

Unsere Neujahrspokale werden von Jahr zu Jahr beliebter, aber so viele Meldungen wie für 2019 hatten wir noch nie. 94 (!!!) Paare für acht Turniere – das stellte eine echte Herausforderung dar. Wie in den letzten Jahren kamen die Tänzer aus dem gesamten norddeutschen Raum und viele nutzten die Gelegenheit zu Doppelstarts. Aber Turnierbüro und das eingespielte Helferteam des Mittwochstanzkreises waren bestens für den Ansturm vorbereitet, so dass der reibungslose Ablauf gesichert war.

Pünktlich um 12 Uhr eröffnete Turnierleiter Bernd Blaschke den Tag im bereits gut gefüllten Saal und die Paare der Senioren III D-Klasse wurden vom Publikum lautstark angefeuert. Francisco und Franziska Poveda vom TC Blau-Weiß Auetal lagen hier vorne, dicht gefolgt von Rainer und Maria Krischker vom TTK Barnim, die mit ihrem zweiten Platz den Aufstieg in die C-Klasse feiern konnten. In der Senioren II D-Klasse erhielten nach Vor- und Zwischenrunde die sechs Paare im Finale so gemischte Wertungen, so dass ordentlich gerechnet werden musste, bevor Olaf und Stefanie Reichenbächer vom TuS Wunstorf als Sieger feststanden.

In der Senioren III C siegten Gerwin und Manuela Meyer vom Ostseetanz Greifswald vor Sven und Susanne Sültmann vom TSC Blau-Gold Itzehoe. Auch diesen beiden hatte der zweite Platz Glück gebracht und sie stiegen damit in die B auf. Carsten Rochlitz und Daniela Noffz vom TTC Allround Rostock hatten von Anfang an in der Senioren II C die Nasen vorn vor Olaf und Stefanie Reichenbächer, die bereits die D gewonnen hatten. Und auch dieser zweite Platz bedeutete für Olaf und Stefanie den Aufstieg.

Mittlerweile waren sowohl Sitzplätze als auch frische Luft im Saal knapp, dafür aber die Stimmung phänomenal, als die Paare der Senioren III B an den Start gingen. Uwe und Antje Preuß vom TTK Barnim freuten sich sichtlich über ihren Sieg und wurden von ihren Clubkameraden und dem mitgereisten Fanclub für ihren ersten Platz gebührend gefeiert. Gerwin und Manuela Meyer, die als Sieger der C schon mal in der B probegetanzt hatten, schafften in dem zahlenmäßig größten Starterfeld des Tages nicht nur einen tollen vierten Platz sondern auch den Aufstieg und dürfen ab sofort offiziell in der B tanzen. Auch in der Senioren II B gab es einen eindeutigen Sieger; Mirko Quentel und Silja Hermann vom Tanzsportzentrum Tarp. Carsten Rochlitz und Daniela Noffz, die die C gewonnen hatten, ertanzten sich im Finale einen tollen fünften Platz.

Dank der kurzfristigen Veröffentlichung funktionierte der Zeitplan bis dahin ganz gut, so dass die Turniere keine allzu großen Verspätungen hatten. Sieben Paare bewiesen im Finale der Senioren III A gute Flächenübersicht. Trotz des langen Tages war der Saal immer noch gut gefüllt und das Publikum war von den Leistungen der Tänzer nicht nur begeistert, sondern gab ihnen auch durch ausdauerndes Klatschen zwischen den Tänzen Gelegenheit zum Luftholen. Hartmut und Sabine Stehr vom VfL Jesteburg von Tanz zu Tanz steigerten sich hier von Tanz zu Tanz und stiegen glücklich auf das oberste Treppchen des Siegerpodestes. Das letzte Turnier des Tages war auch gleichzeitig das kleinste. Die fünf Paaren der Senioren II A erhielten in einer Präsentationsrunde Gelegenheit, sich mit dem Parkett anzufreunden, bevor sie zum Finale aufgerufen wurden. Was in der III A begonnen hatte, setzte sich in der II A fort: das Publikum spendete so anhaltend Beifall, dass Bernd Blaschke mit sanftem Druck zum Weitertanzen bitten musste. Die Paare bedankten sich bei den Zuschauern dafür mit einem stürmischen Lauf. Tilo und Barbara Kornak vom Club Saltatio erhielten die makellose Bilanz von 25 Einsen und wurden von vielen Fans stürmisch gefeiert. Somit blieb wenigstens einer der Pokale in Hamburg.

Nach acht Stunden endete ein turbulenter Turniertag und dank vieler hilfreicher Hände war der „Normalzustand“ bald wiederhergestellt. Ein besonderer Dank geht noch einmal an den Mittwochstanzkreis und alle anderen Aktiven. Ihr habt wieder einmal dafür gesorgt, dass Tänzer und Gäste sich bei uns wohlgefühlt haben und gern wiederkommen.

Fotos der Veranstaltung findet Ihr -hier-

Ergebnisse des Neujahrspokals 2019 -hier-

Das könnte Dich auch interessieren …